Startseite
Termine
Aktuelles
Downloads
Zucht
Zuchtbuchordnung
Bewertungkriterien
Rassen
Zuchtschauen
Goldprämienfohlen
Körung
Hengstverzeichnis
Leistungsprüfungen
Landesschau
Jungzüchter
Sport
Verkaufspferde
Links und Partner
Über uns
Galerie
ZLF
Online - Deckmeldung

 Besuchen Sie uns auf Facebook

Hotline1

Herunterladen

online blättern

 

 

 

 

 

 

 

Fohlenfest der Extraklasse - 22. Sparkassen Fohlencup
KLFohlencup 2016 Pony Sieger Schindele Familie Foto  Landes  Erstklassige Fohlen, allerbeste Rahmenbedingungen, professionelle Organisation, passionierte Züchter und leidenschaftlicher Nachwuchs. Keine Frage: der Sparkassen-Fohlencup blickt in nunmehr 22 Jahren auf eine beispielhafte Geschichte und mit der diesjährigen Veranstaltung hat die PZG Holledau, auf der Anlage des Verein PSV St. Georg Hagau, die Richter, die zahlreichen Zuschauer und nicht zuletzt vor allem die Züchter eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass man für die Herausforderungen der Zukunft bestens gerüstet ist. 

„Ich bin immer wieder überrascht, mit wieviel Liebe dieses Fohlenchampionat vorbereitet wird“ resümiert der langjährige Richter Klaus Biedenkopf. „Und vor allem mit welcher Akzeptanz die Züchter ihre Fohlen uns als Richter hier vorstellen. Hervorragend herausgebrachte Fohlen und begeisterungsfähige Züchter – egal ob Jungzüchter oder schon im etwas getragenem Alter: das macht den Reiz aus, hier immer wieder nach Hagau zu kommen und diese tollen Fohlen mit beurteilen zu dürfen.“
Bei herrlichstem Kaiserwetter präsentierten sich insgesamt 52 Fohlen in den Abteilungen Dressur, Springen und bei den Ponys. Über 500 Zuschauer erlebten ein stimmungsvolles Fohlenfest mit vielen Höhepunkten. 

 

Bezaubernde Siegerin von Losander


Der Titel des Sparkassen-Champion 2016 in der Konkurrenz der 10 PONYFOHLEN ging mit einer Wertnote von 8,93 an ein Stutfohlen von Cosmopolitan D, das sich bereits zum Deutschen Ponyfohlenchampionat in Lienen qualifiziert hatte. Biedenkopf: „Die bringt so viel Charme, Ausdruck und Präsenz mit – das ist in der Typaussage gar nicht besser zu machen und auch der Bewegungsablauf ist absolut komplett!“ Mütterlicherseits stammt die Championesse aus der St. Pr. St. Gina Lucy (Losander / Kaiserjäger xx), die Landessiegerin der Sportponys 2010 in München Riem war und der die FN-Medaille in Gold zugesprochen wurde. „Die Stute ist abnormal! Ich wollte sie unbedingt haben!“ erzählt Züchter Anton Schindele (Unterhintgau). Er hatte die Reitponystute zur Ausbildung im Stall und kaufte sie vom Fleck weg.


Gerade zum richtigen Zeitpunkt wie es scheint: im Hause Schindele gab es weiteren Nachwuchs! Neben Tochter Helena (knapp 2 Jahre alt) war auch die Jüngste, die erst sechs Monate alte Tamina mit zum Fohlencup angereist. Für den reiterlichen Einstieg der Töchter ist also Alles bestens vorbereitet!

„Wir erwarten Bewegungsabläufe die den eines Großpferdes in Schub, Schwung und Tragkraft nicht nachstehen“ erklärte der Geschäftsführer des Verbands der Pony-und Pferdezüchter in Hessen Klaus Biedenkopf den Zuschauern. „Und das hat dieses Stutfohlen sehr, sehr schön verkörpert.“ Die Rede ist von der Vizechampionesse, ein kokettes und typvolles Stutfohlen von Hesselteich Golden Dream aus einer Mutter von A Gorgeous. Das Palomino Reitponyfohlen war die Jüngste der Kollektion und zeigte an diesem Tag eine überragende Schrittreprise. Züchterin ist Jutta Steidl (Eichstätt), die mit einem Doppelsieg bei den Dressurfohlen einen äußerst erfolgreichen Tag hatte.

 

KLFohlencup 2016 Pony Dritter Lux Foto Landes  Den Bronzerang bei den Ponys belegte Don Delux, ein Hengstfohlen von Dimension AT / Champion Deluxe aus der Zucht von Familie Lux (Weiboldshausen). Der kleine „Macho“ (Biedenkopf) ist schon jetzt sehr maskulin in seiner ganzen Erscheinung und signalisiert sehr deutlich, dass er ein potentieller Hengstanwärter ist. Am heutigen Tage war Don Delux ein bisschen überbaut, was ihm im Moment in der Bewegung ein klein wenig Probleme bereitete. 

 

Daniel Dassler, der selber bis zur Europameisterschaft Pony geritten und sozusagen dem Ponysport „entsprungen“ ist, war ob der gesamten Ponykollektion überrascht: „Ich bin erstaunt ob der Typ- und Bewegungsentwicklung bei den Ponys! Im Grunde bin in ein Ponyfan und finde es schön, dass es viele begeisterte Züchter gibt, die sich sehr liebevoll und mit Engagement um die Ponyzucht kümmern. Ich hoffe, dass es bei uns in Zukunft so weiter geht und eher noch mehr wird!“

 

Die Höchstnote 10 bei den Springfohlen


Im Feld der 19 springbezogenen Fohlen sahen Richter und Zuschauer ein breites Sortiment an springbezogenen Pedigrees. Der neue Sparkassen-Champion 2016 der SPRINGFOHLEN begeisterte Publikum und die Richterkommission, die für Bewegung und Typ die Höchstnote 10 vergaben! Es gewann mit der sagenhaften Endnote von 9,07 der sehr leichtfüßige Hulapalou, ein Hengstfohlen vom Junghengst Hickstead White aus der Zucht von Georg Schweiger (Ingolstadt).

 

Große Aufregung bei den Kleinsten

 

 KLJulie Lammich Fohlencup 2016 Führzügelklasse 1
Abgerundet wurde das Fest der Fohlen mit einem besonderen Auftritt der kleinsten Reiter in der Mittagspause. Emphatisch und augenzwinkernd von Klaus Biedenkopf moderiert, präsentierten sechs Kinder im Alter zwischen vier und neun Jahren ihr Können in einer Führzügelklasse auf ihren Ponys. Mit großer Aufregung und Ernst, Engagement und schon erstaunlichem Mut zeigten die Sprösslinge, was sie schon alles können. 

 

Text und Bilder: Katrin Landes

 
| Kontakt | Impressum | Beitragsarchiv |