Startseite
Termine
Aktuelles
Downloads
Zucht
Zuchtbuchordnung
Bewertungkriterien
Rassen
Zuchtschauen
Goldprämienfohlen
Körung
Hengstverzeichnis
Leistungsprüfungen
Landesschau
Jungzüchter
Sport
Verkaufspferde
Links und Partner
Über uns
Galerie
ZLF
Online - Deckmeldung

 Besuchen Sie uns auf Facebook

Hotline1

Herunterladen

online blättern

 

 

 

 

 

 

 

2015 - 6. Fohlenchampionat und 2. Familiensammlung auf dem Ferstlhof
HF DDayAT BestDeranoDesign Creyaufmüller kl  Am letzten Juni Wochenende fand auf dem Ferstlhof im Erdinger Moos das 6. Fohlenchampionat des Pferdezuchtvereins Erdinger Land e. V. statt. 25 hochinteressante Fohlen stellten sich der Konkurrenz und kürten ihre jeweiligen Ringsieger. Im Anschluss wurde noch die Siegerfamilie 2015 ernannt.
Die Organisatoren Dr. Dietz Donandt und Franz Winklmaier zeigten sich sehr erfreut über die hohe Qualitätsdichte der Fohlen bei ihrer Veranstaltung. 

 

Wenn das Lot mit 27 angemeldeten und 25 teilnehmenden Warmblutfohlen auch überschaubar war, so findet man sicherlich nur ganz selten ein so exquisites Lot. Besonders die Abteilung der Dressur-Hengstfohlen war von vielen Zuschauern heiß erwartet. Dieses war auch zahlenmäßig der stärkste Ring und wurde mit einer Wertnote von 8,94 von dem mütterlichen Halbbruder des aktuellen Westfälischen Siegerhengsts, Hengstmarktspitze und inzwischen Boxennachbar von De Niro auf dem Klosterhof Medingen, Borsalino, gewonnen. Züchter und Besitzer dieses dunkelbraunen Strahlemanns von Escolar x Fidermark I sind Johann und Katja Schmid aus Hallbergmoos. Auf Rang zwei rangierte ein noch recht junger, aber mit sehr kraftvollem Bewegungsablauf und viel Hengsttyp ausgestatteter Sohn des Governor. Gezüchtet wurde dieser Hengstanwärter von Ralf Kornprobst. Auf Rang drei rangierte ein sehr hübscher und bewegungsstarker Sohn des Dante Weltino aus einer Fidertanz Mutter (Züchter: Franz Winklmaier). Die Abteilung der Stutfohlen gewann zuvor eine ganz kecke und bewegungsstarke Fuchsstute vom Jungpferdeweltmeister Sezuan aus einer Weltmeyer Mutter (Züchter Reinhard Rauch).


Über die Mittagszeit stellten sich dieses Jahr leider nur zwei Reitponyfohlen der Konkurrenz. Ein sehr typvoller Falb-Sohn des D-Day AT aus einer Best Derano Design-Mutter (Züchter: Ute Donandt) überzeugte die Richter und sie vergaben eine 8,67. Mit sehr viel Typausprägung und Qualität ausgestattet präsentierte sich ein Nachkomme des Nutrix (Züchter: Nadine Eggl) nur knapp dahinter.


Der Sieger der Springfohlen am Vormittag lies schon so manches Zuschauerherz höher schlagen: Ein Sohn des Camargo aus einer im Sport erfolgreichen Tochter des Cash and Carry, der von Ute Donandt gezüchtet wurde, wusste sowohl im Typ als auch mit seiner Bewegungsqualität zu überzeugen. Zweiter wurde ein Sohn der Nummer-Eins der Welt, Kannan, vor einem Nachkommen des französischen Starvererbers, Diamant de Semilly. Die Abteilung der Spring-Stuten gewann eine Colore-Tochter vor einer sehr typvollen Tochter des Levisto Z und einer mit höchster Bewegungsqualität ausgestatteten Tochter des Cornettino ASK.


Die Familiensammlung am späten Nachmittag war in diesem Jahr nicht so stark besetzt wie im letzten Jahr. Es wurden drei sehr unterschiedliche Familien präsentiert. Daher entschieden sich die Richter diplomatisch einen Spring-, einen Dressur- und einen Ponysieger zu küren. Zu unterschiedlich waren doch die Schwerpunkte zwischen den einzelnen Familien. Jedes einzelne Familienmitglied bekam drei Einzelnoten, die mit einer Note für die Gesamtfamilie addiert wurden. Die teilnehmende Reitponyfamilie der Staatsprämienstute Best Sunfire mit ihrer Tochter, der Staatsprämienanwärterin Special Design und deren Fohlen erhielt von den Richtern eine Note von 8,61.

 

Hier finden Sie die Ergebnisse in der Übersicht --> HIER <--

 

Text: Tina Donandt Foto: Marion Creyaufmüller

 
| Kontakt | Impressum | Beitragsarchiv |