Startseite
Termine
Aktuelles
Downloads
Zucht
Zuchtbuchordnung
Bewertungkriterien
Rassen
Zuchtschauen
Goldprämienfohlen
Körung
Hengstverzeichnis
Leistungsprüfungen
Landesschau
Jungzüchter
Sport
Verkaufspferde
Links und Partner
Über uns
Galerie
ZLF
Online - Deckmeldung

 Besuchen Sie uns auf Facebook

Hotline1

Herunterladen

online blättern

 

 

 

 

 

 

 

FN-Bundeshengstschau Sportponys 2015
IGW Logo col jpg 

2 Bundessiegerhengste für Bayern!

 

Auf der grünen Woche in Berlin konnten sich zwei unserer insgesamt 7 vorgestellen Hengste den Bundessiegertitel sichern. "Patriks Meirliún" vom Connemaragestüt St. Patrik und "Meisterhofs Porthos" vom Welsh Cob Gestüt Meisterhof konnten diese Titel erringen. Herzlichen Glückwunsch an die Züchter und Besitzer dieser tollen Hengste!!! 

 Patriks Meirliun klein

Bundessiegerhengst Connemara

Patriks Meirliún

v. Skousboe Morning Rock

Z./B.: Ulrike Krüger, Connemaragestüt St. Patrik 

 

Schauwettbewerb 1a-Preis

Sportwettbewerb springbetont Platz 6

Porthos

Bundessiegerhengst Welsh D

Meisterhofs Porthos

v. Thorndonpark Prince

Z./B.: Rupert und Marianne Nutz, Welsh Cob Gestüt Meisterhof

 

Schauwettbewerb 1a-Preis

Sportwettbewerb springbetont Platz 7

 

Für Bayern war es ein toller Erfolg. 2 Bundessieger, 1 Bundesreservesieger, 2 2.Bundesreservesieger, 1 Bundesprämientitel und 3 Platzierungen bei den Bundessportwettbewerben der dressurbetonten, springbetonten und vielseitigen Sportponyhengsten.

 

Ergebnisse des Schauwettbewerbs finden Sie ---> HIER

Ergebnisse des Sportwettbewerbs finden Sie ---> HIER

 

Alle ausführlichen Ergebnisse finden Sie auf der Seite der FN unter: http://www.pferd-aktuell.de/bundesschauen/sportponys#Hengste2015

 

Deutsches Reitpony:

 

Viva Voltaire

Viva Voltaire klein Deutsches Reitpony

Viva Voltaire

v. Viorello

Z.: Olaf Böhnisch, Großvoigtsberg

B.: Simone Gehrmann, Hösbach

 

Schauwettbewerb 1c-Preis

Sportwettbewerb vielseitg Platz 11

 

Connemara Pony:

Bundessieger Patriks Meirliún v. Skousbou Morning Rock (Foto siehe oben)

 

1.Bundesreservesieger Sternbergs Like Me

Sternbergs Like me Connemara Pony

Sternbergs Like Me

v. El Larry II

Z./.B.: Peter und Alexandra Krämer, Sulzheim

 

Schauwettbewerb 1b-Preis

Sportwettbewerb dressurbetont Platz 17

 

2. Bundesreservesieger Eldorado Rock

Eldorado Rock klein

Connemara Pony

Eldorado Rockv. El Larry II

Z./B.: Dr. Rudolf Roosen, Rothenbuch

 

Schauwettbewerb 1c-Preis

Sportwettbewerb vielseitig Platz 12

 

 

Sternbergs Silver Sam

Sternbergs Silver Sam klein

Connemara Pony

Sternbergs Silver Sam

v. Clifden Silver

Z./B.: Peter und Alexandra Krämer, Sulzheim

 

Schauwettbewerb 1e-Preis

Sportwettbewerb vielseitig Platz 14

 

Welsh Cob (Sektion D) 

 

Bundessieger und Bundesprämienhengst Meisterhofs Porthos (Foto siehe oben)

 

2. Bundesreservesieger Meisterhofs Makame

Meisterhofs Makame klein

Welsh Cob (Sektion D)

Meisterhofs Makamev. Meisterhofs Mogli

Z.: Rupert und Marianne Nutz, Teisendorf

B.: Kerstin Arera, Petting

 

Schauwettbewerb 1c-Preis

Sportwettbewerb dressurbetont Platz 6

 

 


Die Auswahl und Nominierung der Hengste:

 

Hengst Geb Vater Muttervater Züchter Besitzer

Dt Reitpony:

 

Schirocco BEVS

 

Casino Royale K

 

Viva Voltaire

 

 

*10

 

*05

 

*04

 

Sunny Side Up

 

FS Champion

de Luxe

Viorello

 

Chantre B

 

Top Nonstop

 

Schwalmprinz

 

von Stetten

 

Koopmelners

 

Böhnisch

 

 

Barbara-E. von Stetten,

Seeg

Rudolf Oppowa,

Kirchham

Simone Gehrmann,

Hösbach

New Forest:

Birkilds Baron

 

 

*11

 

 

Birkilds Balboa

 

 

Sophienhof's

Marok

 

Guldbæk

Cueto

 

ZG Hofstätter/Schön,

AT-Michaelnbach

Connemara:

Sternbergs Like Me

 

Patriks Meirliún

 

Eldorado Rock

 

Sternbergs Silver Sam

 

*11

 

*07

 

*10

 

*09

El Larry II

 

Skousbou Morning

Rock

El Larry II

 

Clifden Silver

Diamant

 

Frederiksminde

Hazy Marvel

Lancelot

 

Diamant

Krämer

 

Krüger

 

Dr. Roosen

 

Krämer

 

Peter u. Alexandra Krämer,

Sulzheim

Ulrike Krüger,

Weidenberg

Rudolf Dr. Roosen,

Rothenbuch

Peter u. Alexandra Krämer,

Sulzheim

Welsh Sektion D:

Meisterhofs Makame

 

Meisterhofs Porthos

 

*07

 

*07

 

Meisterhofs Mogli

 

Thorndonpark

Prince

 

H-S Marius

 

Cobtain Little

Prince

 

Nutz

 

Nutz

 

 

Kerstin Arera,

Petting

Rupert u. Marianne Nutz,

Teisendorf

 

Bilder: BZVKS

 

 

Anbei ein Erlebnisbericht von unserer 3. Vorsitzenden Marion Huttner:

 

Berlin – Grüne Woche – Bundeshengstschau – eine Reise wert

Vollbesetzt mit Welshnarrischen

 

3 PKW und 2 Pferdeanhänger, beladen mit dergleichen Kostbarkeiten, haben sich am 15.Januer 2015 in aller Frühe aus dem südlichsten Oberbayern und ich vom Ammersee bei herrlichstem Wetter auf den Weg in die große Stadt gemacht. Das Messegelände 2mal umrundet und schon die Einfahrt gefunden. Hengste ausladen, alles Nötige noch aus den Autos und ab zum Parkplatz. Nun begann das Dilemma: Unsere schwarze Perle (Meisterhofs Porthos) fühlte sich nicht wohl in seiner Box. Also bei der Obrigkeit (Messeleitung) nachgefragt und eine andere bekommen. Nun jedoch, rechts und links 2 unfreundliche Schimmel! Wieder um einen anderen Standort gebeten, und siehe da, der Welshponyhengst war wie ausgewechselt!!! Mitten im Publikum, da fühlte er sich sau wohl. Meisterhofs Makamee war da etwas pflegeleichter, der war gleich zu Hause.
So konnten wir nun unser Hotel suchen und uns von der Fahrt erholen. Das war auch bitter nötig, den Rupert Nutz war krank und die nächsten Tage ging es ihm nicht besser.
Drei pferdegeprägte Tage begannen mit den gerittenen Klassen, dann das Freispringen, dann die Vorstellung an der Hand. Immer begleitet vom oberbayerischen jubelnden Fanblock.
Zwischendrin haben sich alle nach und nach mal aus dem Staub gemacht und eine Runde auf der vielseitigen Messe gedreht.
Mittlerweile hatte sich auch Norbert dazu gesellt, er war mit dem Bus nach Berlin gekommen. Samstag trafen noch Claudia Wörmann und Maresa überraschend ein und so wurde die Runde immer größer, die mit sebstgebranntem „Kiniblut“ versorgt wurde!
Nur die Gesundheit von Rupert, die machte uns Sorgen. Vollgepumpt mit Medikamenten und einer unerträglichen Müdigkeit schleppte er sich durch das Geschehen. Zu guter Letzt
hätte er beinahe am Sonntag die Preisvergabe im „Bayernkammerl“ verschlafen. Gerade noch rechtzeitig geweckt von Marianne konnte er das Spektakulum von der Tribüne aus verfolgen.
Am Abend nach dem Essen, auf dem Weg zum Hotel, überkam Denise, Hansi und Jens noch die Idee durchs Brandenburger Tor zu spazieren! Und weil schon in der Nähe, betrat man voller Ehrfurcht noch das Hotel „Adlon“ !!! Gigantisch ! Eigentlich war so spät keine Besuchszeit mehr, aber Jens lies seinen bayerischen Charme spielen und schon öffneten sich die Türen. Nun aber endlich ins Hotel um für die Heimreise erholt zu sein.
So fuhren 10 Bundesschaubegeisterte voller Stolz ob des Erfolges wieder gen Süden!

PS: Die Schneeketten blieben dieses Jahr zu Hause.

 

Text: Marion Huttner

 

 

 
| Kontakt | Impressum | Beitragsarchiv |