Startseite
Termine
Aktuelles
Downloads
Zucht
Zuchtbuchordnung
Bewertungkriterien
Rassen
Zuchtschauen
Goldprämienfohlen
Körung
Hengstverzeichnis
Leistungsprüfungen
Landesschau
Jungzüchter
Sport
Verkaufspferde
Links und Partner
Über uns
Galerie
ZLF
Online - Deckmeldung

 Besuchen Sie uns auf Facebook

Hotline1

Herunterladen

online blättern

 

 

 

 

 

 

 

Europahengstschau der IG Classic am 31.05.2014 in Schönbach

 

Am 31.05.2014 fanden sich die Top-Vererber der Deutschen Classic Ponys im hessischen Schönbach ein. 16 hervorragend herausgebrachte Hengste zeigten sich am Samstag in bester Schaukondition. Gerichtet wurde von Antje Römer-Stauber (Vorsitzende des Verbandes der Pony- und Pferdezüchter Hessen e.V.), Claudia Hoffarth (Zuchtrichterin) und Ralph Johanshon (Vorsitzender des Westfälischen Pferdestammbuchs).

 

Jeder Hengst wurde einzeln vorgemustert und auf der Dreiecksbahn im Trab präsentiert. Anschließend erhielt jeder von den drei Richtern im offenen Richtverfahren jeweils eine Note für Typ, Gebäude und Trab. Für die Bewertung im Schritt und eine weitere Note für den Gesamteindruck fanden sich dann alle Hengste einer Klasse zu einem Schrittring zusammen in der Dreiecksbahn ein. Die vier am höchsten bewerteten Hengste einer Klasse zeigten sich noch einmal im Endring, um den Sieger und den Reservesieger der Junghengste und der Seniorenhengste zu ermitteln. Unter den Junghengsten befanden sich fast ausschließlich Hengste, die bei ihrer Körung den Platz als Siegerhengst der Classic-Pony-Hengste, häufig auch als Gesamtsiegerhengst der Körung verlassen hatten. So verwunderte es nicht, dass die Bewertung aller dicht beieinander lag und nur Nuancen den Ausschlag für die Rangierung gaben. Den Endring der Juniorklasse bildeten folgende Hengste:


King vom Körler Berg
von Jo-Co`s KC Coyne Connection a.d. Harriet von Clus von Jabolo
Z. u. B. Gunthard Roemer, Körle

 

Just A Boy
von Clus von Jabolo a.d. Best von Clus von Billy
Züchter Familie Grober, Clus-Bad Gandersheim, Besitzer Reinhard Cramer, Herscheid

 

Karlo
von Jo-Co`s KC Coyne Connection a.d. Hetja von Jo-Jo`s Gold von Clus
Züchter Werner Firsching, Grettstadt, Besitzer Heike und Michael Coordes, Aurich

 

Janko Boy
vom Schedetal von Janko vom Schedetal a.d. Farida von Justin
Z.

u. B. Zuchtgemeinschaft Zimmermann, Scheden

 

 

Karlo klein

 

Reservesieger der Junior-Klasse wurde der 4jährige schwarzbraune "Karlo". Den Classic-Typ gut verkörpernd und sehr beweglich fiel er besonders durch sein wunderschönes Gesicht und große Augen auf.

Janko Boy vom Schedetal


Beim Junior-Champion waren sich die Richter ganz schnell einig: der typvolle, ausdrucksstarke und mit viel Körperharmonie ausgestattete 4jährige windfarbene "Janko Boy vom Schedetal“ wurde zum Siegerhengst gekürt. Mit viel Elastizität in der Bewegung  hatte sich dieser ansprechende Classic-Hengst bestens präsentiert und aus der Gruppe der jungen Hengste herausgeragt.

 

 

 

 

Die Seniorklasse war mit hochklassigen, vielfach prämiierten Hengsten besetzt, die auch bereits als erfolgreiche Vererber in Erscheinung getreten sind. Zum Endring der Seniorenklasse gehörten die Hengste:


Kronprinz
von Jo-Co`s KC Coyne Connection a.d. Heather von Belmondo
Z. u. B. Werner Firsching, Grettstadt

 

Jasper
von Jacob`s Krönung a.d. Ronja von Doctor Igor
Züchter Günther Nüstedt, Sudweyhe, Besitzer Hannes Janssen, Aurich

 

Jo-Jo`s Gold
von Clus von Jo Jo a.d. Aischa von Clus von Jappelu
Z. u. B. Familie Grober, Clus-Bad Gandersheim, Besitzer Dieter Grober, Bad Gandersheim

 

Jo-Co`s KC Coyne Connection
von ZJ Windwalker a.d. Royal Lacy Lady von Alice`s Boy
Züchter USA, Besitzer Familie Grober, Clus-Bad Gandersheim

 

So What
von Captain`s Mr. Delmonico a.d. B & L`s Kansas Bonnie von B & L`s Mr. Golden Genttema
Züchter USA, Besitzer Hans-Josef Schlömer, Dormagen

 

Während die Junioren des Endringes noch einmal den Richtern hatten vortraben müssen, fiel die Wahl bei der Seniorklasse sehr schnell. Laut Richterin Claudia Hoffarth konnte nur einer hier Reservesieger sein und trug auch den passenden Namen: "Kronprinz", ein KC Coyne Connection-Sohn. Natürlich wurde Kronprinz nicht wegen seines Namens ausgewählt, sondern er überzeugte die Richter an diesem Schautag in allen Belangen. Gebaut in großen Partien, mit großer Schulter und ganz viel Ausdruck sowie einem passenden Fundament bewegte er sich leichtfüßig und raumgreifend. Er war der schrittstärkste Hengst der gesamten Kollektion.


Auch beim Champion der Seniorklasse war es für die Richter keine Frage, dass der Bundesprämien- und Elitehengst Jo-Co`s KC Coyne Connection, dessen Namen auszusprechen schon für viele eine Hürde darstellt, der Siegerhengst ist. Dabei musste sein Name an diesem Tage sehr oft erwähnt werden, da sich auch seine Nachzucht im Rahmen der gesamten Schau erfolgreich zeigte. Ein Hengst, der laut Richter-Kommentar in allen Belangen zu überzeugen wusste. Im Typ überragend - hier hatte er von den Richtern die Noten 9/9,5/9 bekommen- in seinem Auftreten mehr als souverän, dazu noch viel Ausdruck und Markanz, die dieser Hengst mitbringt. Im Trab war er ebenfalls der Stärkste in der Kollektion gewesen und hatte von allen drei Richtern eine 9 erhalten. Gelobt wurde von den Richtern abschließend noch die hohe Qualität der Hengste in der Senior-Klasse.

 

 

 

Kronprinz klein

Reservesiegerhengst Kronprinz


von Jo-Co`s KC Coyne Connection a.d. Heather von Belmondo
Z. u. B. Werner Firsching, Grettstadt

Europa- Champion KC

Europachampion BPH, Elitehengst Jo-Co`s KC Coyne Connection


von ZJ Windwalker a.d. Royal Lacy Lady von Alice`s Boy
Züchter USA, Besitzer Familie Grober, Clus-Bad Gandersheim

 

 Text und Fotos: IG Classic

 
| Kontakt | Impressum | Beitragsarchiv |