Startseite
Termine
Aktuelles
Downloads
Zucht
Körung
Körung aktuell
Ergebnisse Vorjahre
Hengstverzeichnis
Leistungsprüfungen
Landesschau
Jungzüchter
Sport
Verkaufspferde
Links und Partner
Über uns
Galerie
ZLF
Online - Deckmeldung

 Besuchen Sie uns auf Facebook

Hotline1

Herunterladen

online blättern

 

 

 

 

 

 

 

04.05.2014 - Bericht Islandpferdehengstkörung in Wurz
 

Sonntag, 4. Mai in Wurz: der zweite Teil der Frühjahrskörung stand an.

Nachmittags waren bei schönstem Frühlingswetter die jungen Hengste gefragt. Nach der Siegerehrung der vorausgegangenen FIZO-Prüfung konnten die Zuschauer in der Reithalle des Gestüts Lipperthof von Irene und Uli Reber die jungen Hengste begutachten. Die für die Körung notwendige IPZV-Jungpferdeprüfung richteten Marlise Grimm und Claudia Sirzisko. Die Rechenstelle hatte Kristín Halldórsdóttir, die auch die FIZO-Prüfungen rechnerisch betreut hatte, übernommen. 
Beim bayerischen Zuchtverband waren 5 Junghengste, 4 dreijährige und ein vierjähriger, dazu noch ein älterer Hengst, der seine FIZO-Prüfung bereits abgelegt hatte, zur Körung angemeldet worden. Außerdem wurden fünf weitere Junghengste in der Jungpferdeprüfung vorgestellt. Von diesen zehn Junghengsten erreichten sieben die für die Körung notwendige Endnote von 7,8, darunter alle für Bayern gemeldeten Hengste und zwei, die in Amtshilfe für den Verband Sachsen /Thüringen erfasst und gekört wurden.
Zwei Hengste zeichneten sich durch ausgesprochen gute Ergebnisse aus: die Schärpe für den Siegerhengst erhielt der dreijährige Rappschecke „Mjölnir vom Lipperthof“. Sein Exterieur wurde mit 8,0, das Interieur mit 8,3 und die Gangveranlagung mit 8,4 bewertet; das ergibt eine Gesamtnote von 8,26. Der Richterspruch beschreibt ihn als: „Wohlproportionierter, leichtgebauter Junghengst mit viel Ausstrahlung und außergewöhnlicher Balance, Tempofähigkeit und Bewegung in allen fünf Gängen.“ Mjölnir glänzte bereits als Fohlen: er war bei der Fohlenreise 2011 das höchstbewertete Fohlen in Bayern, damals mit einer Endnote von 8,28. Den zweiten Platz erreichte ein ebenfalls dreijähriger, der Rappe „Tryggur vom Lipperthof“ mit der Endnote 8,2. Jeder Teilbereich wurde bei diesem sehr gleichmäßig veranlagten Hengst mit 8,2 bewertet. Sein Richterspruch lautet: „Sehr harmonisch gebauter, geschmeidiger Junghengst mit deutlicher Fünfgangveranlagung und federnden, hochweiten Bewegungen, fein und sensibel im Interieur.“ Züchter und Besitzer beider Pferde ist Uli Reber vom Lipperthof.
Im Anschluss an die Jungpferdeprüfung wurden die gekörten Hengste in einem gemeinsamen Schaubild in der Halle gezeigt und von Claudia Sirzisko nochmals kurz vorgestellt. Mit einem herzlichen Glückwunsch an die Besitzer endete ein interessanter Nachmittag in Wurz.


Julia Schlögel

Gekörter Hengst, eingetragen in das Hengstbuch I in Bayern:

Kiljan frá Katulabo, *2006, Fuchs
FIZO 2013: Gesamtnote: 8,58
V: Garri frá Reykjavík,  MV: Gnýr frá Hrepphólum
Z:  Bo Hansen, DK-3390 Hundested
Halter: Freya Puttkammer, 94518 Oberkreuzberg

Gekörte Junghengste, eingetragen in das Hengstbuch I in Bayern:

Mjölnir vom Lipperthof, *2011, Rappschecke, Note: 8,26
V: Randver frá Nýjabae,  MV: Galsi frá Saudárkróki
Z.u.B: Uli Reber, 92715 Wurz
Tryggur vom Lipperthof, *2011, Rappe, Note: 8,20
V: Thróttur frá Hvalnesi,  MV: Otur frá Saudárkróki
Z.u.B: Uli Reber, 92715 Wurz
Gestur vom Lipperthof, *2011, Fuchs, Note: 7,93
V: Hródur frá Refsstödum,  MV: Dynur frá Hvammi
Z.u.B: Uli Reber, 92715 Wurz
Tandri von Vindmylla, *2010, Fuchs, Note: 7,83
V: Hersir frá Oddhóli,  MV: Stígur frá Kjartansstödum
Z.u.B: Andrea Weber, 93128 Regenstauf
Eyvinur von Birckelnfeld, *2011, Windfarbfalbschecke, Note: 7,81
V: Erill frá Nedra-Seli,  MV: Sörli frá Bulandi
Z: Hennings/Strufe, 25712 Birckeln
B: Julia Birner, 91278 Pottenstein

 
| Kontakt | Impressum | Beitragsarchiv |