Startseite
Termine
Aktuelles
Downloads
Zucht
Körung
Körung aktuell
Ergebnisse Vorjahre
Hengstverzeichnis
Leistungsprüfungen
Landesschau
Jungzüchter
Sport
Verkaufspferde
Links und Partner
Über uns
Galerie
ZLF
Online - Deckmeldung

 Besuchen Sie uns auf Facebook

Hotline1

Herunterladen

online blättern

 

 

 

 

 

 

 

Islandkörung in Wurz -Bericht 2011

Bericht von der 2. Baden-Württembergisch-Bayerische Islandkörung
 
„Eleganter Junghengst mit auffallend gutem Gleichgewicht und guter Selbsthaltung, mit mühelosen, weiten elastischen Bewegungen in Tölt und recht gutem Schwung im Trab“ lautete für den Siegerhengst Frakhör

 

 

Der Richterspruch von Silke Feuchthofen und Jens Füchtenschnieder, den beiden Richtern der zum zweiten mal stattfindenden Baden-Württembergisch-Bayerischen Islandkörung. Züchter und Besitzer dieses auffallenden Junghengstes ist Walter Binder, vorgestellt wurde er von Thorsten Reisinger, auf dessen Anlage in Unterbronnen die gesamte Veranstaltung verlegt werden musste, nachdem sie kurz nach Nennungsschluss aufgrund mangelnder Beteiligung auszufallen drohte. Doch davon war an diesen beiden Tagen nichts mehr zu merken, konnte man sich doch für eine Veranstaltung unter der Woche über erstaunlich viele Zuschauer freuen. Alleine 26 Islandpferde waren in der FIZO genannt, davon 10 Hengste und 16 Stuten. Die Gebäudebeurteilung und der 1. Durchgang Reiteigenschaften fanden am Montag statt, Dienstag vormittag fand die Jungpferdeprüfung für die Hengste und zwei Stuten sowie die Anerkennung der Althengste in der Reithalle und nachmittags der 2.Durchgang Reiteigenschaften statt. Insbesondere in der Jungpferdeprüfung mit anschließender Körung wurden die beiden Richter von der Körkommission der beiden Zuchtverbände Frau Gstach (Ba-Wü) und Frau Sirzisko (Bay) begleitet. Von den dreizehn zur Jungpferdeprüfung vorgestellten Junghengsten konnten zehn Hengste die für eine Körung mindestens erforderlich Note von 7,8 erzielen. Neun von ihnen konnten die gelb-blaue Schleife und den Titel Baden-Württembergisch-Bayerisch gekörter Islandhengst mit nach Hause nehmen. Fünf Hengste erhielten eine Gesamtbewertung von 8,0 und besser. Der Reservesieger Dreyri von Svada-Kol-Kir, Besitzer: BG Heinrich Quick und Thorsten Reisinger, lag mit einer Gesamtbewertung von 8,10 nur 0,05 Punkte hinter dem Siegerhengst Frakhör. Vier bereits gekörte bzw. geprüfte ältere Hengste waren zur Anerkennung nach Unterbronnen gekommen.
Das besondere an dieser gemeinsamen Veranstaltung ist die gleichzeitige Anerkennung für die Zuchtverbände Baden-Württemberg und Bayern, was neben der Werbung auch finanzielle Vorteile mit sich bringt, da die Hengste nur in einem dieser beiden Zuchtverbände beitragspflichtig geführt werden müssen. Es bleibt zu hoffen, dass diese wertvolle Zusammenarbeit der beiden Zuchtverbände und der beiden IPZV Landesverbände Baden-Württemberg und Bayern im Bereich der Islandzucht bestehen bleibt und künftig seitens der Züchter noch besser angenommen wird.
Ein Dank noch an alle Helfer und Aktiven, die dazu beigetragen haben, dass die 2.Baden-Württembergisch-Bayerische Islandkörung so erfolgreich stattfinden konnte.

09islandhengstwurzm
Siegerhengst Frakhör

 

 

Foto: Robert Kraft

(Claudia Sirzisko)

 
| Kontakt | Impressum | Beitragsarchiv |